INNOVATION:Weiterdenken mit Alexander Woeschka


INNOVATION: Wei­ter­den­ken

Stand­punk­te, Erfah­run­gen, Wege in die Zukunft

Die Arbeit des GFFT e.V. folgt dem Ansatz eines Think-Tanks, in dem aktu­el­le oder zukünf­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen in Indus­trie, Wirt­schaft und Gesell­schaft in ihren Wir­kungs­zu­sam­men­hän­gen und Lösungs­an­sät­zen vor­ge­dacht wer­den. Tech­no­lo­gi­sche Inno­va­tio­nen sichern unse­re Zukunft. Inno­va­ti­ons­füh­rer­schaft ist unser Ziel. Doch was sind die Vor­aus­set­zun­gen? Mit wel­chen Begleit­erschei­nun­gen muss man rech­nen? Was sind die Konsequenzen?

Die GFFT e.V. speist sich aus einem gro­ßen Netz­werk von Ehren-Mit­glie­dern, Part­nern, For­schern, Per­sön­lich­kei­ten aus der Poli­tik und Wirt­schaft, und Vie­len mehr. Star­ke Per­sön­lich­kei­ten, die Posi­ti­on bezie­hen und etwas zu sagen haben. Sie  kom­men hier zu Wort.

Das The­ma von Herrn Woeschka wird Risi­ko­be­reit­schaft sein.

Sei­ne The­se: Die Bereit­schaft Risi­ken ein­zu­ge­hen, ist ein wesent­li­cher Fak­tor für Inno­va­ti­on. Nur wer den Mut besitzt, sei­ne gewohn­ten Bah­nen zu ver­las­sen und sich auf das Neue und Unbe­kann­te ein­zu­las­sen, kann etwas zur Inno­va­ti­on beitragen.

Sei­ne Fra­ge: Wel­che Stell­schrau­ben kann man auf einer gesell­schafts­po­li­ti­schen Ebe­ne nut­zen, um im gesun­den Maß für eine grö­ße­re Risi­ko­be­reit­schaft und damit mehr Inno­va­ti­on zu sor­gen? Hier­über möch­te er gern spre­chen und diskutieren.

Im Anschluss an das Inter­view steht Herr Alex­an­der Woeschka allen Teil­neh­mern für Fra­gen zur Verfügung.

Zur Vita:

Unser Mit­glied Alex­an­der Woeschka hat im Jahr 2013 das Unter­neh­men Comcryp­to in Chem­nitz gegrün­det und ent­wi­ckelt dort hoch­qua­li­ta­ti­ve und ver­trau­ens­wür­di­ge IT-Sicher­heits­lö­sun­gen. Comcryp­to trägt das Sie­gel “IT Secu­ri­ty made in Ger­ma­ny” des IT-Secu­ri­ty-Ver­bands Tele­TrusT e.V. Im Jahr 2019 Hat er mit sei­nem Unter­neh­men am Deut­schen Start­up Pokal der GFFT e.V. teilgenommen.